Wachstum

Advertisements

10 Gedanken zu “Wachstum

  1. Geistiges und moralisches Wachstum macht uns reifer, das wünscht sich jeder vernünftige Mensch.

    Wirtschaftliches Wachstum hat Grenzen. Und doch tun alle Wirtschaftsbosse und Politiker so, als könne die Wirtschaft endlos wachsen. Welcher Schwachsinn!

    Gefällt mir

    1. … interessanter Blick. Ich hatte gestern einen Dialog mit einre Kollegin. Wir hatten einen Erfolg nicht erreicht, den wir haben wollten und dachten auch kriegen zu sollen. Ich sagte: „Na da wachsen wir dann jetzt dran.“ und sie: „Sind wir nicht schon groß genug…“ Das fand ich witzig und originell. Immer interessant zu sehen, wie der Cartoon dann seine eigenen Gedanken und Assoziationen auslöst.
      … vielleicht ist aber auch der Titel nicht optimal …

      Gefällt mir

  2. Bei wirtschaftlichem Wachstum denke ich daran, dass einige immer reicher und andere immer ärmer werden. Man mag bei mir den Süssmuth’schen Neidkomplex diagnostizieren, aber das ändert nichts an den Fakten. Ist diese immer ungerechter werdende Art des Wachstum – so wie er sich abspielt, und das ganze daran gekoppelte Geferze des kulturellen Überbaus – nicht tatsächlich was für die Tonne?

    Bertolt Brecht: „Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: „Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!“

    Gefällt mir

    1. Schade, ich hatte die Tage im Internet einen Link zu einem Radio-Vortrag eines Darmstädter Soziologen gehört, der genau den Tatbestand aufgedröselt hat, wie die Entscheidungen der letzten Regierungen (unabhängig von der Farbe) den Abstand zwischen arm un reich in der Republik so verändert haben, dass beinahe amerikanische Verhältnisse da sind (von den prozentualen Vermögens-Verteilungen her). Es geht um Erbschaftsrecht, die Möglichkeit Firmenteile zu veräußern ohne Steuern etc. Seufz, leider finde ich den nicht mehr. Für mich war das in dieser Ballung mit politischen Erleuterungen neu, der Grundtatbstand ist ja unübresehbar.

      Gefällt mir

  3. Und es ist das ewig Eine,
    Das sich vielfach offenbart;
    Klein das Große, groß das Kleine,
    Alles nach der eignen Art.

    Johann Wolfgang von Goethe,
    Je mehr Einsicht man hat, desto mehr Größe und Gemeinheit entdeckt man im Menschen.
    lGGlobe

    Gefällt mir

  4. Es gibt Dinge, an denen wächst man und wenn es an Erfahrung ist (was immer nützlich ist) .

    Groß genug? Kommt auf die Sache an. Wichtig ist in meinen Augen nur, dass es nicht auf Kosten anderer ist.

    🙂

    Schön, mal wieder einen Cartoon von dir zu lesen. Einen davon hab ich sogar auf meinem Handy.

    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s