Änderungen

Advertisements

15 Gedanken zu “Änderungen

    1. Das ist sehr interessant und öffnet eine ganze philosophische Diskussion. Videbetis hat sinngemäß geschrieben „egal was der sagt, der Hintergrund beleibt grau“. Und Du siehst die Freiheit mit dem Mittel der Sprache seine eigene Individualität zu leben. ein schöner Gedanke Sprache nicht „nur“ als Kommunikationsmittel zu sehen, sondern als Mittel zur Freiheit als Ausdruck einer zutiefst eigenen Weltsicht. Da kann der Hintergrund grau belieben wie er will 😉 😉 😉 :wave:

      Gefällt mir

      1. ha, ich sehe, du hast verstanden. ich könnte den hintergrund ja außerdem auch noch in pink umbenennen. muss aber leider gestehen, dass ich etwas geklaut habe, bei hilde domins buch- oder vortragstitel „das gedicht als augenblick der freiheit“, den ich seitdem immer mit mir führe. ich glaube fest daran, dass sprache wirklichkeit konstruiert.

        Gefällt mir

  1. Radikaler Konstruktivismus/Chaosmagie:

    Meist verändert sich schon verdammt viel, indem man einfach sein Weltbild ändert – den „Realitätstunnel“ wechselt.

    Gewisse Dinge können wir allein deshalb nicht ändern, weil es schlicht den Spielraum unseres Bewusstseins überschreiten würde.

    Die Indizienlage und Statistik weist zwar auf hohe Wahrscheinlichkeiten innerhalb unseres Kosmos hin, aber grundsätzlich unmöglich ist nichts.

    Heitere Philosophie, nicht?

    Gefällt mir

    1. Stephen hawkings schreibt, dass wir in 11 Dimensionen leben. Aber die meisten seien so winzig, dass sie auf unser makroskopisches Leben keinen Einfluss haben. Das ist doch tröstlich 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s