Züchtiges Angebot

0763-86 anfangen

Der neue Cartoon des Tages

Advertisements

15 Gedanken zu “Züchtiges Angebot

    1. .. endlich mal nich so viele Probleme auf dieser Cartoonseite!!!! Sonst ist es ja aber auch ein Elend mit diesen figuren, die sich immer irgendwie ineinander oder in sich selbst verhake´n!!!! Wir fordern: Mehr positive Cartoona!!!!!!!!!!!!!!!

      Gefällt mir

  1. aaarrgh! wie schrecklich! da hast du eine schöne anleitung geschrieben, wie man sich am besten davon ablenkt, zu sich selbst zu finden… 😉
    wobei ich einräume, dass ich dem gegenüber meist sehr skeptisch bin: manche beziehungen können sich tatsächlich aus einer anfänglichen, vor allem aber beidseitigen „notlage“ entwickeln und den beteiligten zu wachstum verhelfen.

    herrje, ich bin eben einfach total unromantisch. :>>

    Gefällt mir

    1. Das ist noch mal ne interessante perspektive auf das was da passiert. Ich habe es viel schlichter gesehen. Aber es stimmt, es ist eine Notlagenliebe, die da vielleicht entsteht. Und eigentlich heißt es ja, dass diejenigen Partnerschaften gelingen, bei denen jeder auch alleine zurecht kommen und den anderen nicht zwingend braucht ….

      So gesehen ist das Elend hier vorprogrammiert … sagen die illusionsfreien Anti-Romatiker …

      Gefällt mir

      1. ich hab mal einen text von erich fromm gelesen, in dem er sinngemäß schrieb, dass du sich selbst lieben können musst, um geliebt zu werden. denn niemals wird es jemand schaffen, dich für etwas zu lieben, dass du an dir selbst nicht liebst. und leider ist dies genau das, was jemand, der sich nicht liebt, vom anderen erwartet.
        da ist schon viel wahres dran!

        Gefällt mir

      2. Also lieben wir uns selbst … gerade so viel, dass noch Platz für andere bleibt 😉
        Aber wie alle großen Sätze (wie der von Fromm)stimmen sie und dann auch wieder nicht ganz, meine ich: Vielleicht kann man sich auch durch die Liebe eines ánderen selbst spüren. Vielleicht gilt das Prinzip Hoffnung. Wir können uns ja verändern und wenn die Situationen sich ändern, ändern wir uns mit ihnen. Immerhin guckt der rechte schon etwas fröhlicher … und das ist doch schon auch was …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s